Seminartermine >>>

Ansprechpartner >>>

Ausbildung

Ausbildungsablauf

Die Ausbildung gliedert sich in

  • ein Grundlagenseminar,
  • Betreuung bei praktischen Erfahrungen und
  • einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch
Seminar - Inhalt

Das Grundlagenseminar dauert ein Wochenende. Es liefert theoretische und praktische Grundlagen zur Licht-Energie-Arbeit. Eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz der Rotlicht-Scheinwerfer ist die Messfähigkeit mit Tensor, Rute oder Pendel.
Daher ist das Ausbildungswochenende in zwei Schwerpunkte gegliedert:

1. Seminartag: (Tensor - Tag)
Die Seminarteilnehmer erhalten einen fundierten Einstieg in das Messen mit dem Tensor.
Da dem Tensor heute noch der Ruch der Scharlatanerie anhaftet, wird erklärt, warum der Tensor funktioniert.
Damit erhält der Seminarteilnehmer ein abgesichertes Erklärungsmodell, mit dem er auch vor einem Patienten bestehen kann.
Erfahrungen zu Energiekörpern, Chakren und Kundalini gehören ebenso zum Ausbildungsstoff wie das energetische Vermessen von Raumstörungen und deren Kompensation sowie das Ausmessen von Heilverfahren und Heilmitteln.

2. Seminartag: (Rotlicht -Tag)
Die Seminarteilnehmer erlernen die Diagnose und Behandlung mit Rotlicht und Tensor am Patienten.
Darüber hinaus lernen sie die wesentlichen Wirkzusammenhänge, Energiebahnen und Fehlermöglichkeiten in der energetischen Heilkunde kennen.

Krankheitsbilder, deren Indikationen und Erklärungsmodelle runden den zweiten Seminar - Tag ab.

Hospitationen Kein Meister ist bisher vom Himmel gefallen.
Erst die Erfahrung macht den guten Therapeuten aus.

Deswegen bieten alle Ausbilder ihren Seminarteilnehmern die Möglichkeit, in der Praxis unter der Anleitung und Aufsicht eines erfahrenen Behandlers eigene Praxiserfahrung zu sammeln und in der Behandlungstechnik und Diagnostik sicherer zu werden.

Umfang und Intensität spricht jeder Seminarteilnehmer individuell mit seinem Ausbilder ab.
Telefon-Unterstützung Im weiteren Entwicklungsweg der Seminarteilnehmer werden in der Praxis immer wieder Fragen zu neuen Problemstellungen auftauchen.
Auch hierbei unterstützen die Ausbilder mit ihrem Rat und ihrer Erfahrung.
interner Zugriff auf Erfahrungen Darüber hinaus findet zwischen den Therapeuten ein reger Erfahrungsaustausch statt.
Dazu steht dem Seminarteilnehmer der Zugriff auf unsere Erfahrungen und Forschungsergebnisse im Internet zur Verfügung.
Diese werden regelmäßig aktualisiert und fortgeschrieben. so dass der Seminarteilnehmer immer auf dem neusten Stand der Entwicklung bleibt.